Open Space zu Plone-Migrationen

Viele Projekte wurden 2019 nach Plone 5.2 und Python 3 migriert. Wir wollen uns über die bisher gemachten Erfahrungen austauschen.

Open Space (Biete Impulse)

Zielgruppe: Integratorinnen, Anwenderinen, Universitäten

Generell gibt es zwei Herangehensweisen zu solchen komplexen Migrationen: In-place-Migrationen innnerhalb von Plone (wie in diesem Vortrag beschrieben) und Migrationen bei denen die Inhalte aus der bisherigen Seite exportieren und in eine neue wieder importiert werden.

Es wäre interessant zu hören, welche Herangehensweisen sich bei welchen Projektarten als wie erfolgreich erwiesen haben, mit welchen Problemen man zu kämpfen hatte und welche Tipps man gesammelt hat. Alle, die schon erfolgreich Migrationen gemacht haben oder welche planen, sind herzlich willkommen mitzudiskutieren.

Philip Bauer

Starzel.de

Philip Bauer ist Gründer der Firma Starzel.de und hat das Großprojekt der Migration von Plone nach Python 3 und Zope 4 geleitet. Er ist seit über 10 Jahren Kernentwickler und war einige Jahre im Board of Directors der Plone Foundation. Er hat u.a. plone.app.contenttypes und die Migration von Archetypes nach Dexterity geschrieben und legt demgemäß nicht nur viel Wert darauf neue Technologien zu verwenden, sondern Rückwärtskompatibilität und Migrationspfade für diese Technologien anzubieten.

Twitter: @StarzelDe
Github: pbauer
Email: