Ansible oder: wie ich lernte, Deployments zu lieben

Die Webseite der TU Dresden basiert auf einem Cluster mit vielen verschiedenen Einzel-Systemen, die aufeinander abgestimmt werden müssen.
  • Wann 11.03.2020 von 13:30 bis 13:55 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Kurzvortrag (25 min)

Raum: Raum I88

Zielgruppe: Entwicklerinnen, Integratorinnen, Universitäten

Unsere Deployments führen wir erfolgreich mit Ansible durch. Ich möchte über die Vorteile von Ansible reden und dabei eine kurze Einführung geben. Anschließend will ich zeigen, wie wir es einsetzen und dabei aus dem Alltag mit Ansible plaudern.

Folien zum Vortrag (pdf-Datei)

Paul Grunewald

TU Dresden

Paul hat seit dem Jahr 2011 Kontakt mit Plone. Damals noch als Student ist er mittlerweile als Vollzeit-Entwickler an seiner Universität tätig und entwickelt neben dem Internetauftritt der TU Dresden noch weitere uni-nahe Projekte weiter. Er legt insbesondere Wert auf qualitativ hochwertige, dokumentierte und getestete Software. Er enagiert sich außerdem in der lokalen Meetup-Szene zu den Themen Python, JavaScript und Gamedev.

Twitter: @quirk_dispenser
Github: pgrunewald
Email: